Ziegenkäseterrine mit Lutenicapaste

Bei uns am Markt gibt es einen Ziegenkäsebauern mit einem allerfeinsten Frischkäse. Ich verwende für meine Terrine den gesalzenen, es lässt sich aber sicher auch Ziegentopfen verwenden.

750 Gramm Ziegenfrischkäse, 1 Creme fraiche, 6 Blatt Gelatine, etwas Hühnersuppe.

Zuerst die Gelatine in kaltes Wasser einweichen und in der warmen Hühnersuppe auflösen.

Ziegenfrischkäse mit Creme fraiche verrühren/mixen und die Hühnersuppe mit der Gelatine unterrühren.

In einer Terrinenform fest werden lassen.

Zur Garnitur und auch als Geschmackskontrats verwende ich gerne püriertes Lutenica. Lutenica stammt aus dem Balkan und besteht aus (meist stark) gegrilltem Gemüse wie Paprika, aber auch Zwiebeln und Tomaten. Das Ganze wird mit Öl und Salz eingelegt und entbehrt nicht einer pikanten Schärfe. Also gibt’s zu jeder Schnitte der Terrine einen Klecks Lutenicapüree und natürlich passt auch eine Leberpastete oder Oliven als Kontrast dazu.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s