Erdäpfelgulasch

1kg mehlige Erdäpfel                                    250g Zwiebel fein geschnitten

2EL Tomatenmark                                        1 EL Paprikapulver, edelsüß

1/2 Liter Suppe                                               80 – 90g Schmalz

250g Braunschweiger oder eine andere feste geräucherte Wurst zum Kochen

Salz, Pfeffer, Kümmel, Majoran, Lorbeer, Knoblauch, (eventuell 1 Chili)

Zwiebel im Schmalz goldgelb rösten. Tomatenmark dazu, Paprika dazu und sofort mit heißer Suppe aufgießen. Die Gewürze dazugeben und 2 – 2,5 Stunden zuerst kräftig, dann nur mehr leise köcheln.

Die geschälten und in grobe Würfel geschnitten Erdäpfel dazu und nach weiteren 15 Minuten Kochzeit die in große Würfel geschnittene Braunschweiger dazu. Nach weiteren 15 Kochen ist das Essen fertig.

Abschmecken und eventuell mit etwas Mehl verrührten Sauerrahm dazugeben.

APFELCHUTNEY

1 grosser und 2 kleinere (eher „saure“) Äpfel             40 g braunen Zucker

1 Frühlingszwiebel, grob gehackt                                  1/2 TL Zimt 

1 Kapsel Kardamom  zerdrückt                                      1 TL. roter Pfeffer

5 Koriandersamen zerdrückt                                          1 TL guten Honig

1 Prise Cayennepfeffer                                                

25 – 40 ml Balsam- bzw. Apfelessig und die gleiche Menge Eiswein

20 – 50 g frischer Ingwer oder kandierte Ingwerstäbchen in kleine Würfel geschnitten

 

Einen der drei Äpfel schälen und grob reiben.

Die 40 g Zucker in einer kleinen Kasserole karamelisieren und mit dem Essig/Eisweingemisch ablöschen. Geriebenen Apfel, Koriander, Zimt und Kardamom dazu und ca 10 – 15 Minuten zu einem Mus kochen.

Inzwischen die beiden anderen Äpfel in grobe Würfel schneiden und zusammen mit Cayenne- und rotem Pfeffer sowie den Ingwerwürferln noch 5 Minuten kochen. Zum Schluß das Ganze mit einem Teelöffel Honig abschmecken und auskühlen lassen bzw. heiß in Gläser abfüllen und verschließen.